Zwei Hessenmeistertitel für GAZ-Sportler

Die erfolgreichen GAZ-Sportler (v.l.) Marcel Gunkel, Kim Schneider, Ruven Limprecht, Lena Kredel und Philipp Ehrhard.

Reichelsheim. Das Orientierungslaufsommermärchen für die Georg-August-Zinn Schule geht weiter. Nachdem im letzten Jahr die Orientierungsläufer der GAZ mit zwei Vizemeistertiteln und einer Bronzemedaille vom Landesfinale in Alsfeld zurückkamen, konnte in diesem Jahr das Ergebnis beim Finale in Frankfurt noch einmal gesteigert werden. Bei den Mädchen sorgten Kim Schneider und Lena Kredel mit ihrer Bronzemedaille bei den 14-/15-jährigen Schülerinnen für eine große Überraschung. Sie waren eine der jüngsten Läuferpaare und können noch 2 Jahre in der gleichen Altersklasse starten. Chantal Baron und Sina Hübner liefen außer Konkurrenz auf den 11. Platz. Nachdem Philipp Ehrhard und Marcel Gunkel im letzten Jahr mit einer Sekunde Rückstand den Titel nur ganz knapp verpasst hatten, gelang ihnen in diesem Jahr in der Altersklasse der 14-/15-jährigen Schüler der Sprung an die Spitze. Mit 4 Sekunden Vorsprung wurden sie Hessenmeister. Ruven Limprecht gelang ein eindrucksvolles Comeback und gleichzeitig ein glänzender Abschied von der GAZ-Schule. Nachdem Ruven bereits vor 4 Jahren einen feinen 4. Platz beim Landesfinale erreicht hatte, meldete er sich in diesem Jahr mit dem Hessenmeistertitel in der Altersklasse der 16-/17-jährigen Schüler eindrucksvoll zurück. Da Ruven Limprecht die GAZ-Schule jetzt nach Beendigung der 10. Klasse verlässt, kann man sich für ihn mit diesem Erfolg keinen besseren Abgang vorstellen.  Betreuer Norbert Lamp war deshalb auch mit den Ergebnissen seines 30-köpfigen Aufgebots hoch zufrieden, zumal sich in der Mannschaft viele junge hoffnungsvolle Läuferinnen und Läufer befinden, die in den nächsten Jahren noch gut auf sich aufmerksam machen können.

Hinterlasse jetzt eine Antwort